kleinkredite.net

Welche Kreditunterlagen sind beim Antrag gefragt?

Was darf beim Kreditantrag auf keinen Fall fehlen?

Sie haben bereits den perfekten Kredit für Ihre Ansprüche gefunden? Dann gilt es nun, bei der Beantragung keine Fehler zu machen und der Bank spezielle Unterlagen für die Kreditprüfung zur Verfügung zu stellen. Nur wenn Sie diese vollständig, und wie gefordert einreichen, kann die Bank ihren Kredit zeitnah bewilligen. Wir zeigen Ihnen, welche Unterlagen bei der Kreditbeantragung zwingend notwendig sind.

Jetzt ein Konto beim Testsieger VEXCASH eröffnen!

Das Wichtigste zu den Kreditunterlagen auf einen Blick:

  • Kreditunterlagen immer vollständig und in ordentlicher Form einreichen
  • Anhand der Dokumente nimmt die Bank die Kreditprüfung vor
  • Gehalt-/Lohnzettel, Kontoauszüge und Mietverträge zählen hier zu den gängigsten Ihr Ausfallrisiko berechnen zu können
  • Fehlen Dokumente und müssen nachgereicht werden, verzögert das auch Ihre Kreditbewilligung

1. Warum müssen Kunden Kreditunterlagen vorlegen?

Zum einen will die Bank Ihre personenbezogenen Daten (Kopie des Personalausweises oder Reisepasses) überprüfen. So kann sich diese vor Betrügern und Sie vor Datenmissbrauch Dritter schützen. Zum anderen muss die Bank, bevor Sie Ihnen Ihren Kredit gewähren kann, Ihre Einkommensverhältnisse und Ihre Bonität prüfen. Die Bank will wissen, wie hoch Ihr Ausfallrisiko bei dem Kreditgeschäft ist.

Um diese Prüfung durchführen zu können, benötigt eine Bank aussagekräftige Unterlagen über Ihre Person (Personal- oder Reiseausweis), Ihre aktuellen Gehalts-/Lohn-Eingänge, weitere Verpflichtungen (laufende Kredite), Vermögen (Grundstücke und Wertpapiere) und Ihr aktuelles Arbeitsverhältnis (befristet oder unbefristet?).

Je nach Kreditart müssen außerdem noch zusätzliche Unterlagen wie Bürgschaften oder Abtretungserklärungen eingereicht werden. Pauschal kann man sagen, dass die Bank umfangreiche Unterlagen benötigt, um das Ausfallrisiko und Ihre Bonität genau festlegen zu können. Dabei unterscheiden sich die unterschiedlichen Kredittypen im Umfang der einzureichenden Dokumente.

2. Kreditunterlagen bei Angestellten und Arbeitern

Am einfachsten haben es Angestellte und Arbeiter, einen neuen Kredit zu bekommen. Neben den personenbezogenen Daten prüft die Bank in erster Linie Ihre Einkommensverhältnisse, Ihr Arbeitsverhältnis und ob Sie noch weitere Kredit-Verpflichtungen besitzen. Daher fordert die Bank bei Antragsstellung in der Regel:

  • Arbeitsvertrag
  • Lohn-/Gehaltsnachweise
  • Kontoauszüge mit Gehaltseingängen und Mietzahlungen
  • Personalausweis
  • Mietvertrag

Zur Prüfung Ihrer Bonität und Ihres Scoring-Wertes müssen Sie keine Unterlagen einreichen. Dies geschieht heut voll-automatisch über eine Abfrage bei der Schufa.

Online Bonitätsabfrage der Schufa

Schufa Bonitätsprüfung

Bitte beachten Sie außerdem, dass es vorkommen kann, dass Banken neben einer Ausweiskopie auch eine Kopie der Meldebescheinigung anfordern. Oftmals fragen die Banken auch Ihr Mietverhältnis ab und wollen wissen, wie lang Sie bereits in der aktuellen Wohnung leben.

Jetzt ein Konto beim Testsieger VEXCASH eröffnen!

3. Auch Rentner müssen Unterlagen mitbringen

Auch als Rentner haben Sie die Möglichkeit, einen Kredit zu beantragen. Da Sie aber nicht mehr in einem festen Arbeitsverhältnis stehen, sondern Ihr monatliches Einkommen aus Rentenzahlungen besteht, müssen Sie hier andere Unterlagen liefern. Neben den personenbezogenen Daten und den Angaben zu Ihrem Mietverhältnis werden in diesem Fall zwingend

  • der Renten- und Pensionsbescheid
  • sowie die Kontoauszüge mit Mietzahlungen

eingefordert. Die übrigen Unterlagen variieren hier bei den Banken und den unterschiedlichen Kreditarten. Spezielle Kreditrechner für Rentner helfen, ein passendes Angebot zu finden.

Kreditübersicht von rentnerkredite.com

Renterkredite in der Übersicht

Dort erfahren Sie dann auch detailliert, welche Unterlagen beim Kreditantrag benötigt werden.

4. Hier wird’s schwieriger: Unterlagen für Selbstständige

Selbstständige haben es zu Beginn ihrer Selbstständigkeit schwer, einen Kredit zu bekommen. Banken sehen hier ein extrem hohes Ausfallrisiko. Um dennoch auch als Selbstständiger einen Kredit beantragen zu können, müssen Sie ein umfangreiches Unterlagen-Paket einreichen. Hier reicht es bei Weitem nicht mehr, nur Angaben über Ihr Mietsverhältnis oder zu Ihrer Person zu machen. In diesem Fall müssen andere Kaliber her. In der Regel fordern Banken in diesem Fall:

  • Eine betriebswirtschaftliche Auswertung des Unternehmens
  • Eine Einnahmen- und Überschussrechnung oder eine Gewinn-Verlust-Rechnung
  • Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • Einkommenssteuererklärung

Und als ob das nicht genug wäre, legen manche Banken noch einen Zeitraum zwischen zwei und drei Jahren fest, seitdem Sie bereits erfolgreich selbstständig sein müssen. Bei der Beantragung für Selbstständige sollten Sie keine Schufa-Einträge besitzen. In diesem Fall muss man einen extrem guten Scoring-Wert besitzen! Achten Sie darauf und zahlen Sie auch als Selbstständiger Ihre Rechnungen immer zeitnah!

GuV-Excel-Vorlage von controllingportal.de

Gewinn und Verlustrechnung Excel Vorlage

Ihren persönlichen Scoring-Wert können Sie über die kostenlose Selbstauskunft der Schufa online einholen!

5. Sonstige Tipps für die Unterlagen beim Kreditantrag

Beachten Sie bitte auch folgende allgemeingültige Tipps:

  1. Unterlagen sollten immer vollständig eingereicht werden. Das schützt Sie vor einer längeren Bearbeitungszeit!
  2. Unterlagen immer in ordentlicher Form Niemand hat Lust, Dokument mit Kaffeeflecken oder Eselsohren zu bearbeiten. Achten Sie daher auf das allgemeine „Erscheinungsbild“ Ihrer Dokumente. Fertigen Sie bei Bedarf saubere Kopien an!
  3. Viele Banken bieten die Option, die Unterlagen als digitale Bilddateien online einzuschicken. Das spart ebenfalls Bearbeitungszeit. Speichern Sie diese Dokumente nur lokal auf einem USB-Stick oder einem CD-Rohling! In der Cloud haben solche Dokumente absolut nichts verloren! Das Thema Datenmissbrauch darf heute nicht unterschätzt werden!
  4. Unterlagen dürfen nicht verändert werden. Mit der Unterschrift unter dem Antrag bestätigen Sie auch die Richtigkeit Ihrer eingereichten Dokumente. Wer hier auf eigene Faust etwas verändert, macht sich strafbar!

6. Fazit: Unterlagen entscheiden über eine schnelle Bewilligung

Damit Ihr Kredit möglichst schnell bearbeitet werden kann, benötigt die Bank zur Prüfung entsprechende Unterlagen. Diese sollten von Ihnen bereits mit dem Kreditantrag an die Bank geschickt werden. Je nach Kreditart unterscheiden sich die geforderten Unterlagen. In der Regel benötigt die Bank prüfbare Dokumente hinsichtlich Ihrer Person (Ausweis), Ihrem Einkommen (Kontoauszüge, Arbeitsvertrag) und Ihrem Mietsverhältnis. Nehmen Sie sich vor dem Kreditantrag Zeit, alle Dokumente zusammenstellen, erstellen Sie von diesen vor dem Versenden Kopien für Ihre Unterlagen und reichen Sie Antrag und Dokumente gemeinsam ein. Dann steht einer schnellen Kreditbewilligung eigentlich nichts mehr im Weg!

Jetzt ein Konto beim Testsieger VEXCASH eröffnen!